ein Traum in einem Traum

Home Nach oben Inhalt Zurück Weiter

Jesus ein Traum in einem Traum Unterwerfung Legalismus

>> unterstrichene sowie andersfarbige Worte sind Verknüpfungen: links <<
Hinweis: Linktexte sind i.d.R. unterstrichen
 viele Bilder sind mit Links verknüpft: anklicken

Themenüberblick

übergeordnete Sites:

die Welt in der wir leben
Fakten
Glaube, Staat und Gesellschaft

untergeordnete Sites:

 ___________________

Impressum gif
Impressum txt
Disclamer gif
Disclamer htm
Haftungsausschluss
Eintragung

____________________

Site - Hyperlinks
===============

Themenüberblick

 BRD / BUND sind die
   Zentralverwaltung

 im Personalverband

> I <
debellatio
Subjugation
Staatenlose
Sachverwalter
Treuhandverwaltung
Erkenntnisse
Zentralverwaltung
Personalverband 
Heimatrecht
> Vasal des Lehensherrn
> Heimat
 Deutschland als Ganzes 
> Verfassungsstaat
>  Mandatarstaat
> dismembratio
 

> II <
> Gesellschaftsvertrag
>  souveränes Volk
Hi Jacking
> mensch-versus-person
> glaube staat
   gesellschaft
> Der gordische Knoten

die Zeit vor der
    Ausrufung der BRD

>  Völkerrecht ,  
    Völkerbund und UNO

> wir stellen uns vor
  > Literatur
    > unsere Broschüre

> Fakten
> Daten und Gedanken
> Tatsachen & Gedanken

   Startseite

   Neuigkeiten
____________________

1. historische
   Zusammenhänge
1.1 Justinian  
1.2 Asgard und das
     Volk der Asen
1.3 germanische
      Odalverfassung
1.4 Ewiger Bund,
       genannt DR
____________________

2.   was ist ein
      Rechtsstaat
>>  Zeit vor Ausrufung
      der BRD
>>  indigenes Volk
 Gesellschaftsvertrag
 Souveränität
 - ein souveränes Volk ?
 > Rechtssubjekt
> nichts ist, wie es scheint
> Naturrecht  
____________________

3. was ist
    Demokratie
3.1 Verfassung
     vom 30.05.1949
3.2 bürgerlicher Tod
3.3 lex legis das Gesetz
3.4 Rechtsvermutung
     Rechtskreise
     und Ebenen
3.5. Illusion und Fiktion
____________________

4. Welt des Geldes
4.1 globale
     Zusammenhänge
     Legalismus und
     Christentum

____________________

5. Treuhand, globale
   Bedeutung & N W O
5.1. Weltrezession
5.2. Weltdepression

____________________

6. geistige Welt
6.1 Alles ist Energie
6.2 Schöpfungskraft
6.3  Zeremonien und
      Traditionen
6.4  Einheit
6.5 Glaube, Staat und
     Gesellschaft
6.6 Unterwerfung
Traum_in_einem_Traum
____________________

7. unsere Entstehung
    Prophezeiungen
7.1
Geoengineering

____________________

8. Lösungsansätze
8.1. Erkenntnisse
8.2. Asgard
8.3. nation_versus_staat

____________________

> die Welt, in der
    wir leben
> Computer
> Zusammenhänge
  > was daraus folgt ...

Unsere Ziele
> Krise bedeutet
> Staat für den Bürger
> Ausbildung
> Wasser ist ...

  unsere eigene,
   individuelleLösung

____________________
Verlinkung zu weiter- führenden websites:

_____________________


<= Wechsel zum Ting
Thing:
unsere Vergangenheit
und unsere Zukunft
_________________________

tingg:
heimatland

 

 

 

 


Themen / Rubriken dieser site
> unser Leben - nichts anderes als ein Traum in einem Traum
  - Wie viele Ebenen  / Dimensionen hat ein Traum ?
     - im morphogenetischen Feld
> Buch Das schöpferische Universum
> glauben: Welche Karotte lauft Ihr denn nach ?
> Glaube als absolute Gewißheit
  - das Ende jeden Schuldprinzips
>
So funktionierte das Machtsystem schon immer
>
Gefängnisse im eigenen Kopf: Gefangene im eigenen Traum
 

unser Leben
nichts anderes als ein Traum in einem Traum ( a dream within a dream - Alan Parsons Project LP 1 ) ?

Yogananda: Tagebuch eines Yogi: wir sind ein Traum / Gedanke Gottes.

Wer sind die Träumer ?
> wir selbst ?
> Gott ? - und die Menschen die geschaffenen Geschöpfe in Gottes Traum ?

oder entstanden nicht alle Götter als Schöpfungsakt des eigenen Traums ?
> entsteht unsere Welt als eine Konsequenz des morphogenetischen Feldes
  weshalb in Europa und den USA der christliche Gott vorherrscht
  in Asien der buddhistische ?

Oder sind wir doch Teil des Ursprungtraums der Urquelle allen Seins, des unendlichen Seins ? - und als Teil dieses Ursprungtraums träumen wir unsere eigenen Götter, welche erst so eine ( spirituelle ) Existenz bekommen ?

Es gibt eine Rubrik auf dieser website: alles ist eins ===> logisch
wo wir ( ich ) doch der schöpferische Träumer bin. Alles ist in meiner singularen "Person" zusammen zu führen.
Erst als Teil des morphogenetischen Feldes ist es / der Traum wieder ein Teil von Allen.
Damit ist jeder Einzelnen - auch ich - Teil von allem; es gibt keine Trennung: ich bin nicht nur Teil meines eigenen Traums, er-/geträumten Schöpfung, sondern von allen Anderen, welche Teil dieses morphogenetischen Feldes sind => Akasha Chronik.

Alles  ist Energie - diese Überzeugung paßt hier ebenfalls.
Wir kennen es, daß sich durch einen Traum der Herzschlag beschleunigt oder tief sitzende Ängste sich Form und Aktion verschaffen (können ).
Die deutsche Rockband Anyones Daughter hatte in den Siebzigern ein Lied: Piktors Verwandlung ( Hermann Hesse ), in der beschrieben wird, wie allein Kraft des Willens der Mensch alles werden konnte ... wieso auch nicht ? .. als Teil des eigenen Traums ?

Kann es einen Gott ohne den Menschen geben ?
> Tiere haben keine und beten keine Götter an, dennoch existieren sie, Fauna und Flora !
> wer braucht wen ? - die Menschen einen zum Genozid aufrufenden Gott ( JHWH ) oder der Gott die Menschen, da es ihn ( den Gott ) ohne die Schöpfungs- und Vorstellungskraft der Menschen nicht gibt?
> gibt es in diesem Zusammenhang etwas anderes als selbsterfüllende Prophezeiung ?
  weil wir an etwas glauben, von etwas überzeugt sind, schaffen wir genau dieses schon allein durch unser Verhalten
   ( Bsp. Hunde - sie spüren die Unsicherheit des Menschen - diejenigen, welche sich in der Angst, gebissen werden zu können,
     einem Hund nähern, werden oft gebissen und der Mensch hat mal recht ( behalten ) - seine Erwartung wurde erfüllt - Halleluja ).

Wir erfahren - verstandesmäßig - vom Christengott durch die Bibel.
Wer hat dieses Buch geschaffen ? - es waren Menschenhände ( im Auftrag .. ) !

Daher kann Gott nur so gut oder böse sein, wie wir ihn gestalten ------- d.h. die Gemeinschaft der Menschen, welche Teil dieses morphogenetischen Feldes sind. In der Regel wird ein Ausbrechen aus dieser Gedankenwelt der gemeinsamen Verantwortung unterbunden, denn ansonsten würde ja die Eigenverantwortung erkennbar --- die Verantwortung daran, was geschaffen / die Menschen geschöpft haben.

Wie viele Ebenen / Dimensionen hat ein Traum ? unendlich / nicht beschreibbar, denn nichts ist unmöglich.
Als Kind, Jugendlicher las ich gerne Romane, welche zumeist ( wie schon bei den Fabeln ) in die Ecke Fantasie abgeschoben wurden - wohl weil anders deren Existenz nicht akzeptiert worden wäre und damit Hinweise davon nicht ernst genommen werden .......

Dimensionsübergänge ( Multi-Universen ) Parallelwelten, gleichzeitige Existenz eines Menschen in solchen, etc.
Wenn man nur die Heißenbergsche Unschärferelation nimmt ( bevor ein Element / Teilchen vom Menschen / Wissenschaftler beobachtet wird, existiert dasselbe sowohl als Teilchen als auch als Welle und dieses mehrfach ! ) sind derlei Romane keine Fantasie mehr, sondern eine Hinführung auf Tatsachen, welche trotz der vereinbarten Realität des Alltags bestehen - in einer Schrittweite, der auch Kinder folgen können ( sog. Erwachsene tun dies sowieso nicht ).

Sagen nicht die Buddhisten, daß sowohl Wahrheit als auch Wirklichkeit existiert ?
Wobei die Wirklichkeit oft von der Wahrheit abweicht ...... - für mich nachvollziehbar, da die Wirklichkeit eine Vereinbarung ist, hinterlegt im morphogenetischen Feld

Zitat: http://www.sheldrake.org/Deutsch/Aufsatz/morfeld.html Der Begriff der morphogenetischen Felder ist zwar in der Biologie weithin anerkannt, aber niemand weiß, was diese Felder sind oder wie sie funktionieren. Die meisten Biologen nehmen an, dass sie irgendwann einmal als normale physikalische und chemische Phänomene erklärt werden können. Aber das ist nichts weiter als ein Irrglaube. Nachdem ich mich jahrelang mit den Problemen der Morphogenese herumgeschlagen und über morphogenetische Felder nachgedacht hatte, war ich zu der Schlussfolgerung gelangt, dass es sich bei diesen Feldern nicht bloß um irgendwelche mechanistischen Standardprozesse, sondern um etwas wirklich Neues handelt. Dies war der Ausgangspunkt dafür, dass ich die Idee der morphogenetischen Felder entwickelte. Zum ersten Mal habe ich sie in meinem Buch Das schöpferische Universum vorgestellt und dann in meinem Buch Das Gedächtnis der Natur weiterentwickelt. Dieser Begriff besitzt drei Hauptmerkmale:

Erstens: Morphogenetische Felder sind eine neue Art von Feld, die bislang von der Physik nicht anerkannt wird.
Zweitens: Sie nehmen Gestalt an, entwickeln sich wie Organismen. Sie haben eine Geschichte und enthalten ein immanentes Gedächtnis aufgrund des Prozesses, den ich morphische Resonanz nenne.
Drittens: Sie sind Teil einer größeren Familie von Feldern, den so genannten morphischen Feldern.
Auf diesen Prinzipien basiert das, was ich die Hypothese der Formenbildungsursachen nenne.
Die Hypothese der Formenbildungsursachen - In dieser Hypothese behaupte ich, dass es in selbst organisierenden Systemen auf allen Komplexitätsebenen eine Ganzheit gibt, die auf einem charakteristischen organisierenden Feld dieses Systems beruht, seinem morphischen Feld. Jedes selbst organisierende System ist ein Ganzes, das aus Teilen besteht, die wiederum Ganze auf einer tieferen Ebene sind. Auf jeder Ebene verleiht das morphische Feld jedem Ganzen seine charakteristischen Eigenschaften und bewirkt, dass es mehr ist als die Summe seiner Teile.  

Auch der Mensch ist Teil der Biologie und einer größeren Familie .. Wer aber entwickelte so viel Macht, den Menschen einen Schuldkomplex mit Adam und Eva einzureden ? - es geht hier alleine um Unterdrückung, Knechtschaft => Versklavung durch Kirche und Staat und Machtübertragung von allen diesem morphogenetischen Feld zugehörigen Menschen auf eine Schar Priesterlicher Kinderschänder.
 


Glaube als absolute Gewißheit - siehe www.tingg.eu/tg_glaubensgemeinschaft.htm 
und das Ende jeden Schuldprinzips  www.tingg.eu/glaube_und_gesellschaft.htm

Es ist verhältnismäßig einfach, an andere zu glauben und darin tiefstes Vertrauen auszudrücken.

So viel schwerer ist es, an sich selbst zu glauben.

Der Selbstzweifel wird gesetzt von der eigenen Familie ( das kannst Du doch nicht; Du bist viel zu klein dazu; .. ), der Gesellschaft in der man lebt ( Du hast doch kein Diplom, wie willst Du das denn wissen ?) und vorgegeben von der Priesterkaste.
Daher ist es nicht verwunderlich, daß es genau das Schwerste von Allem ist, an sich selbst zu glauben - aber genau darin und nur darin liegt die eigentliche Kraft - inkl. der eigenen Schaffens-/Schöpferkraft.

Zweifel als das Gegenstück zur glaubensvollen Gewißheit
Wie viel Kraft steckt in einem Volk, welches in sich und in seinem Glauben sowie Gottbewußtsein ruht ... unermeßliche Kraft. Die Überwindung dieser unermeßlichen Kraft ist das größte Problem der Neider ( Feindstaaten ).
Daher ist es zwingend erforderlich diese unermeßliche Kraft durch Zweifel und Selbstzerstörung zum Versiegen zu bringen.
Dokumentiert sind neben dem ersten dreißigjährigen Krieg auch die Propaganda seit 1914 - bis heute und die Planung für die Zukunft. Geschichtsrevisionismus ist strafbewährt verboten, denn die Selbstkasteiung muß fortgesetzt werden.
So wandelt man ein Volk, welches unter normalen Umständen gegenüber mehreren Ländern auf demselben Kontinent im Krieg bestanden hätte, in ein Volk mit Selbstverachtung - da kann die übrige Welt auch nicht anders, als diese Verachtung zu teilen.

Eigentlich ist es gar nicht schwer:
Rückbesinnung auf unsere alten, ursprünglichen Werte ( siehe tingg.eu ) ...
Dieses geht jedoch nur durch das Besinnen auf das eigene innere Wesen ( auch das höhere Selbst genannt )

Dazu müssen "nur" die allgemein üblichen Glaubenssätze, fremde Werte, Gier und Unredlichkeit abgelegt werden
Wenn wir in uns selbst ruhen, gelangen wird durch unsere eigenes inneres Wesen zur wahren Erkenntnis.
Solange wir die Antworten im Außen suchen ( wie es von der Kirche seit jeher gefordert wird - wo Priester uns vorgeben, was gottgefällig ist ! ), wird durch gesellschaftlich, moralisch oder kirchlich vorgegebene Interpretationen alles ( damit auch die Glaubenssätze ) gefiltert aufgefaßt - durch die Filterung sind wir bereits nicht mehr in der Wahrheit !

So funktionierte das Machtsystem schon immer
Die Machthaber, sog. Wissenden / Weißen und Hohepriester gaben den Filter vor ( gut seit Ägypten dokumentiert ) und das Volk sah ( und erkannte ) die Wahrheit nur über diese Filter ....... und machte daraus / gestaltete dadurch / schuf, schöpfte dergestalt ( "geleitet" ) ihre Wirklichkeit.
So sind wir wahrlich die Schöpfer unserer alltäglichen Realität, welche wir nicht schätzen. Neben unserer alltäglichen Realität definieren wir noch das (zugehörige) morphogenetischen Feld - auch für unsere unschuldigen Kinder, welche so in dieselben Glaubenssätze gezwungen werden; all dies nur, weil unkritisch / ungeprüft die Filter der Machthaber, Wissenden / Weißen und Hohepriester zur Basis der von jedem einzelnen Menschen kreierten Realität / Wirklichkeit gemacht wurde.

Typische Filter sind neben den Medien gerade die zeitgeistigen "Werte" ( welche in Wahrheit keiner Werte, sondern (Wert)Vorstellungen sind, welche täglich variiert werden (können)), welche u.a. durch die Medien und Werbung in die Köpfe der Menschen gepflanzt werden.
So träumen die Menschen der Industrienationen nicht mehr ihren ursprünglichen, eigenen wahrhaftigen Traum, sondern den Traum, welcher ihnen im Grunde ihres Herzens fremd ( denn er entstammt einem anderen Gehirn und einer anderen Zielintension ) ist --- und sind schon so weit von ihrem Inneren Wesen / Höheren Selbst entfremdet ( da keine Rückbesinnung stattfindet ), daß es ihnen gar nicht mehr auffällt.

Idole zu suchen und für sich zu entdecken ist auch ein Teil des Weges des Kindes /
Jugendlichen den eigenen Weg zu finden - jedoch werden statt wahrhaftiger Idole
( für das kleine Kind sind es die eigenen Eltern ) durch Psychologen ausgeklügelte Wirtschaftsidole künstlich geschaffen und präsentiert - dies sind vielfach Medienstars ( TV, Radio, .. ).
Es muß zwingend der Augenblick kommen ( gefunden werden ), an dem diese externen Idole durch das eigene Inneren Wesen / Höheren Selbst ersetzt wird
- dann erst kann der Glaube an sich selbst entstehen ( da i.d.R. es durch die Familie versäumt wird, diesen Glauben wie eine Pflanze in den jungen Menschen von Anfang an zum Wachsen zu bringen ) ---- jedoch wird dieses zuverlässig durch Konsum- und Medienwelt, mittels skrupelloser Psychologentricks, verhindert.
Also suchen die Menschen, weil sie sich das Leben, was sie sich auf Grund der künstlich erzeugten Bedürfnisse, nicht leisten können, täglich ihre Traumwelt
im TV oder Internet ( Rollenspiele ) auf
=> statt dem eigenen, wird der Konsum- und Medientraum geträumt.
    fragt Euch selbst: welcher Karotte lauft Ihr nach ?
 
 

Gefängnis - was ist ein Gefängnis ?
Gefangene im eigenen Traum - das ist das wahre, alltägliche Gefängnis ------ für diejenigen, welche nicht ihre eigenen Traum in Wahrhaftigkeit leben, sondern in Glaubensmuster verharrt "vegetieren".
Damit ist das eigentliche Gefängnis unser eigener Kopf, mit seinen Vorstellungen, Begrenzungen und Glaubensmuster, welche vielfach von den Eltern, der Gesellschaft, in der wir aufwachsen, den gesellschaftlichen und moralischen sowie ethischen Normen geprägt sind -- teilweise so tief geprägt, daß ( nach unserem Kopf / unserer begrenzten Vorstellung ) ein Ausbrechen unmöglich ist.

Viele haben dieses Gefängnis ( im Kopf ) des bzw. im eigenen Traum, aus Angst vor der unbegrenzten Freiheit, welche Teil der grenzenlosen Schöpferkraft ist - denn Freiheit ist auch Verantwortung, vor dem selbstgeschaffenen Morgen.
So sehen wir uns vlt. einem häßlichen Spiegelbild in diesem Traum des eigenen Lebens konfrontiert .. wer möchte dies schon ? Wer sieht in den unverhüllten Spiegel des eigenen Ichs ? - niemand liebt es, diesen Spiegel durch Eltern oder gute Freunde vorgehalten zu bekommen.
So entstehen die Gefängnisse im eigenen Kopf.

Sind dann die Gefängnisse im Außen nicht einfach nur materialisierte dreidimensionale Spiegelungen der Gefängnisse im eigenen Kopf ?
Vlt. verfolgen manche die Hoffnung, wenn sie die Gefängnisse im Außen aufsuchen, daß dann die unerträgliche Gefängnisse im eigenen Kopf sich auflösen ?
Was ist die Kirche .. nichts anderes als ein Gefängnisse für die eigenen Ängste - Ängste vor dem Unbekannten und Unwägbaren.
Wenn ein Kirchgänger diese auf ein "spirituelles" Wesen mittels seinem menschlichen Mittler = Priester / Papst überträgt ( Gott, Jesus, .. ), dann vermindert dies die nicht eingestandenen eigenen Ängste - aber es ist ein Irrglauben, daß man dadurch das eigene Gefängnis verläßt - es wechselt nur der Gefangenenwärter.

Erst wenn sich die Menschen ihres Wesens ... bewußt werden, dieses unvoreingenommen annehmen und in wahrhaftigem Glauben und Verzeihen mit sich und miteinander umgehen, öffnen sich die Türen des eigenen Gefängnisses !


Menschen als auch der Menschheit im Allgemeinen und das Universum
die Nützlichkeit bzw. Nutzlosigkeit der vom Menschen erdachten irdischen Gesetze ..

Alles Wahre im Universum und auf der Erde ist ein holistischer Lebensraum, in dem alles miteinander in Verbindung steht.
<Wo ist die Grenze des Universums? Was werde ich tun, wenn ich sie erreiche, wenn ich alles mit mir ausfülle und ich all meine Gedanken verwirklicht habe?>, fragte der ursprüngliche Mensch Gott. Und Gott antwortete Seinem Sohn: <Mein Sohn, das Universum selbst hat sich aus Gedanken entfaltet. Aus den Gedanken ist zunächst ein Traum hervorgegangen, der in der Form der materiellen Manifestation teilweise sichtbar ist. Wenn du an das Ende von allem stößt, wird dein Geist das Tor zu einem neuen Anfang und einer Fortsetzung aufstoßen. Gleichsam aus dem Nichts wird eine neue Verkörperung deiner selbst stattfinden, die dein Trachten, deine Seele und deinen Traum reflektiert.
Mein Sohn, du bist unendlich, denn du existierst in deinen eigenen Traumschöpfungen ewig fort.»>

«Anastasia, ist es für dich mit deiner Weltanschauung nicht schmerzhaft, die heutige Realität zu sehen?» «Sehr schmerzhaft», flüsterte Anastasia. «Wie kannst du diesen Schmerz ertragen?»
«Indem ich Bilder von einer wunderschönen Zukunft erschaffe.»

Neue Informationen <=> neue Formen - Wenn die Information existiert, dann existiert auch eine dazugehörige Quelle.
Wenn jemand eine Information löschen will, so wird er sich Mühe geben, dir zu beweisen, dass die entsprechende Form in der Realität nicht existiert. Und du brauchst nur mit der Nichtexistenz überein zustimmen, dann wirst du die über die Form erhaltene Information von selbst löschen.

Wenn wir eine Information bekommen, sollten wir diese analysieren. Wenn wir jedoch zu zweifeln beginnen, dann verschwenden wir nur unsere Zeit und berauben uns damit selbst der Information. Wenn jeder Mensch sich eine Form ausdenken kann und diese dann zu existieren beginnt, wie viel Information müssen wir dann wegschaufeln, um auf die Wahrheit zu stoßen? .. nicht jede Form wird von den Menschen im Herzen akzeptiert werden.

«Der Mensch selbst ist nichts anderes als eine materielle Form, und als materielle Form kann der Mensch selbst materielle Gedanken kreieren und Formen materialisieren. Darin besteht die von nichts und niemandem übertroffene kosmische Kraft.
Wenn sich ein Mensch nicht der ihm von Gott verliehenen Fähigkeiten bewusst ist, so drosselt er dadurch seine Kraft und gerät unter den Einfluss von Fremden, die ihre Vorhaben durch ihn realisieren, bis zur Vernichtung des gesamten Planeten.
Die künstliche Welt ist vergänglich. Der Mensch selbst, der in der künstlichen Welt lebt, wird von vergänglichen Dingen umgeben, die ihn der Fähigkeit der Selbstreproduktion berauben, kann er sich nur schwer vorstellen, selbst ewig zu sein, ganz zu schweigen davon, eine Form der eigenen Ewigkeit zu erschaffen und diese zu materialisieren.
Die natürliche Welt verfügt über die Fähigkeit der Selbstreproduktion, und diese Fähigkeit macht sie ewig. Der Schöpfer, der die Ewigkeit schuf, ist auch selbst von dieser Natur.
Was der Schöpfer zu Seinem Sohn über das Nichts sagte: Gleichsam aus dem Nichts wird eine neue Verkörperung deiner selbst stattfinden, die dein Trachten, deine Seele und deinen Traum reflektiert. Mein Sohn, du bist unendlich, denn du existierst in deinen eigenen Traumschöpfungen ewig fort.>
Aber wenn aus dem <Nichts> etwas entsteht, dann hat auch das <Nichts> an der Schöpfung teil.
Durch Seine Schöpfung - auch aus dem <Nichts> - schloss Gott den Kreis und stellte dem Menschen die Form der Ewigkeit vor.
Kenntnis, Verstehen und Empfindung der Energie der Form ermöglichen dem Menschen, nicht zu sterben, sondern sanft zu entschlummern. Wenn er wieder erwacht, kann er sich verkörpern in einer für ihn erforderlichen Raumzeit und in einem vor dem Entschlummern geschaffenen Leibe.

Unkenntnis der Wissenschaft führt zwangsläufig zum falschen Umgang mit der vollkommenen natürlichen Welt und zur Entstehung einer künstlichen, primitiven, unnatürlichen Welt - dieses Unkenntnis macht ganze Staaten und Völker zu Schachfiguren in den Händen jener, die diese große Realität kennen.»

Jeder Mensch hat seine eigene Form. Sie sind alle individuell verschieden. Wenn jeder Mensch seine ursprüngliche Form bewahrt hätte,..» «Die ursprüngliche Form?» «Göttlich! Mit ihr hat in beflügeltem Elan unser Erzeuger - der Schöpfer - kreiert.»
«War unsere ursprüngliche Form also Gott?» «Sie war ein Sohn Gottes, und das bleibt sie auch.»
«Wo kann ich die ursprüngliche Form des Menschen sehen?» «In dir selbst.» «Aber wie soll ich mir die Form vorstellen? Überall wimmelt es von Informationen, die die Unvollkommenheit des Menschen zeigen. Mal heißt es, sie sei ein ewiger Sklave.»
«Glaubst du an den Sklaven, so wirst du in dir einen Sklaven erschaffen. Glaubst du, dass sie sich gegen deinen Willen von deiner Energie ernähren, so wirst du dahinsiechen und tatsächlich deine Energie abgeben. All das existiert, was du als existent erachtest.
Seit Anbeginn der Schöpfung wird versucht, die Bedeutung des Menschen, des Gottessohnes, herabzusetzen. Aber dahinter steht immer jemand, der bestrebt ist, sich selbst zu erhöhen. Verglichen mit dem Menschen, steht er aber nicht höher, und er kann seine Stellung auch nicht erhöhen. Ihm bleibt nur eine Möglichkeit: den Hohen zu erniedrigen und ihm nicht zu gestatten zu wachsen.»

«Ja, verstehe ich, welcher schwerwiegenden und langwierigen Beeinflussung der Mensch ausgesetzt ist. Jemand hat ein starkes Interesse daran. Wenn der Mensch wirklich schwach wäre, warum hätte man dann Angst vor ihm? Wozu also so viel Mühe dafür verschwenden, um das Gegenteil zu beweisen? Sie haben bereits zahlreiche Formen kraftloser Menschen geschaffen.
Es gibt viele verschiedene Lehren, die den Menschen erniedrigen. Für sie arbeitet die weltweite Presse, Drehbuchautoren, Regisseure - sehr, sehr viele.»
«Jeder kann sein Geschlecht durch die natürliche Kraft der göttlichen Schöpfung ernähren oder aber mit Nahrung bar jeglicher Seelenenergie.» «Alle Vorfahren leben als Teile in dir. Von ihnen hast du sowohl deinen Körper als auch deinen Geist.»
«Das schon ... Aber willst du damit sagen, dass auf jedem neu geborenen Menschen die kolossale Verantwortung für sein gesamtes Geschlecht lastet?» «Ja und jeder hat auch die Macht, sein eigenes Schicksal und das seiner Ahnen selbst zu entscheiden.»
 

 

 

 

 

 






 


Nach oben ] Jesus ] [ ein Traum in einem Traum ] Unterwerfung ] Legalismus ]  die Welt in der wir leben ] Fakten ] Glaube, Staat und Gesellschaft ]

 Freiheit ist selbst bestimmtes Leben ohne Angst       ©